Zustimmung zur Untervermietung...

(Quelle: LG Berlin, Beschluss vom 19.04.2018, Az. 66 S 281/17)

Als Vermieter können Sie Ihrem Mieter eine Untervermietung nicht verwehren, wenn dieser ein plausibles und nachvollziehbares Interesse an der Untervermietung vorweisen kann. Ein solches Interesse kann aus persönlichen oder wirtschaftlichen Gründen vorliegen.

Beispielsweise kann Ihr Mieter Ihre Zustimmung zur Untervermietung fordern, wenn dieser aus beruflichen Gründen längerfristig verreisen muss. Dadurch besteht ein finanzielles Interesse seitens des Mieters, um die Mietwohnung in Deutschland weiterhin finanzieren zu können. Als Vermieter stehen Sie in der Beweislast, sollten Sie Gründe sehen einer Untervermietung nicht zustimmen zu wollen. Liegen keine besonderen Hinderungsgründe vor, haben Sie eine Untervermietung zu dulden.

 


Jetzt Mitglied werden!

Info hier